Mittwoch, 6. November 2013

Sonne, Mond und Sterne


Eigentlich nutze ich das Dorf nicht, um meinenUnmut kundzutun.
Aber ... ehrlich ... mir gehts echt auf den Keks ... diese Gerede
und Gerangel. Als Kind habe ich die Martinsmzüge geliebt.
Und ich bin mit meiner Laterne und den Liedern um die Häuser gezogen.
Und ich bewunderte den ehrfürchtigen Mann ... hoch zu Roß
... die Stimmung ... im Dunklen.

NEIN!!!!

Ich renne nicht jeden Sonntag in die Kirche, aber ich mag
die christlichen Traditionen. Und dennoch kann ich andere
Religionen akzeptieren und respekieren. 
Muss deshalb alles vereint werden? NÖ!
Sonne Mond und Sterne .. heißt doch, es gibt viele Gestirne,
also lasst die mal so vielfätig wie die sind.
Das macht es aus und niemand ist ausgeschlossen ...

Zu Denken gibt doch die Aussage des Zentralrats der Muslime
in Deutschland (denen man mal wieder etwas Gutes" will):

Für Muslime sei der Bezug auf den Heiligen gar kein Problem, 
sagte Aiman A. Mazyek. Dass Sankt Martin ein katholischer Heiliger
sei, stelle für Muslime keinen Hinderungsgrund dar.
 „Das Leben des heiligen Martin ist doch geradezu vorbildlich, auch für Muslime.“

Hallo liebe Politik ... werden da mal wieder Probleme geschaffen, wo 
keine sind, müsst ihr euch mal wieder  in den Vordergrund stellen,
grad irgendwo Wahlkampf oder was ist los?

Lasst uns doch einfach miteinander leben.
Christliche Tradition, muslimische Tradition, buddisthische und und und ...

Leben und leben lassen.
Nimm Anteil an meiner ... und ich an deiner,  wenn wir mögen ...
vielleicht sind wir gar nicht so andersdenkend und haben
einen gemeinsamen Nenner ... .und wenn nicht ... niet schlimm,
die Welt hat Platz für alle, die sich friedlich und offen begegnen.

Pfuldigung, aber das musste raus!




Kommentare:

  1. Ich verstehe deine Reaktion, meine war genauso als ich das hörte... Sowas ist wieder typisch Deutschland in anderen Ländern geben es das so nicht ... Laterne Laterne ... Trallala

    AntwortenLöschen
  2. Als nächstes werden wir dann Weihnachten in Winterfest umbenennen... *grins* Wir haben gestern auch unseren Ohren nicht trauen können .

    Liebe Grüße
    Flutterby und Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Als nicht-deutsch weiss ich jetzt den Grund der Empörung nicht :) Und scheint laut Kommentaren auch eher etwas ..... -ähm ich wag es mal,- an den Haaren herbei gezogenes sein....
    Und ich stimme dir trotz Unkenntnis zu: wenn wir etwas freier mit den Bräuchrn und Traditionen anderer umfehen würden, wäre es weltweit friedlicher
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Da kann man ja nur hoffen, dass die nicht beschliueßen es könnte sich am heiligen St Nikolaus auch jemand stören.Was wird das dann? Das "Süßigkeiten aus Schuhen" Fest? Ich bin der Meinung (die man als Deutscher ja eigentlich gar nicht offen kund tun darf ohne gleich verschrien zu sein) dass man alles auch übertreiben kann. Vor ein paar Jahren sind sämtliche Kreuze aus Klassenzimmern und Kindergärten entfernt worden, damit sich daran keiner stört, muslimische Mädchen sollen vom Schwimmunterricht befreit werden weil man von ihnen nicht verlangen kann dass sie öffentlich Badekleidung tragen.und nun diese Sonne Mond und Sterne Sch... (sorry) die ja eigentlich keiner wollte bzw keiner gefordert hat. Ich finde, wenn ich in einem fremden Land bin, muss man auch mit dessen Bräuchen und Sitten klar kommen, wenn ich das nicht kann oder will muss ich eben in ein Land gehen in dem diese Bräuche und Sitten nicht herrschen. PUNKT! Wenn ich gleiches RECHT für alle fordere, dann gilt auch gleiche PFLICHT (wie zB Schwimmunterricht) für alle. Aber solchen Zirkus gibt es NUR in Deutschland... Zieh du mal als Christ in ein islamistisches Land und fordere, dass in der Schule die deine Kinder dort besuchen ein Kreuz aufgehängt wird... Wenn man zusammen lebt, muss man auch die Einstellungen und Gefühle des anderen respektieren und akzeptieren...
    Das ist meine Meinung! Bin ich deswegen rassistisch? *Schultern zuck* ... dann bin ich das eben!
    Liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
  5. Aber es wurde dich angeblich umbenannt, weil in der ausgeschenkten Nudelsuppe die Nudeln die Formen von Sonnen, Monden und Sternen hatten... *gröhl*... gut, daß es keine Haxen mit Sauerkraut gab, das gäb ein Liedchen ;o)
    Ich weiß einmal mehr, warum ich Atheist bin und alle Religionen überflüssig finde.

    Dickes Drückerle und bis nachher mit Jochen bei Jochen, Frau Widi

    AntwortenLöschen
  6. Wobei es jetzt bei dem Laternenlied geht weiß ich nicht, denke aber das es in die Richtung vom
    Z.......schnitzel und den N....küssen geht. Für mich ist das alles gequirlte Sch.....!!!! Ich glaube, das unser Land genug Probleme hat die gelöst werden müssen.

    LG
    Biggi

    AntwortenLöschen
  7. Negerkuss,Zigeunerschnitzel,Hamburger,Amerikaner,St.Martin usw.....ich mag sie Alle.
    Diese Diskussionen unserer Politiker lösen bei mir auch nur heftigstes Kopfschütteln aus.
    Lieben Gruß,Sabine

    P.S. Aääähhmmm.......Hauptsache wir haben Halloween

    AntwortenLöschen
  8. Wenn Deutschland keine anderen Sorgen hat als den Martinsumzug umzubenennen, dann geht es uns doch wohl verdammt gut. Langsam verstehe ich die Welt nicht mehr - wahrscheinlich bin ich zu alt, um das alles zu verstehen..... Wer hat bloß das Wort "Diskriminierung" erfunden - als es das Wort noch nicht im täglichen Sprachgebrauch gab, lebten wir doch auch alle friedlich nebeneinander......oder?

    AntwortenLöschen

Juhu, alle Dorfbewohner froien sich bärig über Deine Nachricht :O)