Montag, 15. April 2013

M wie Montag oder ...






arzipan-Bratapfel-Käsekuchen!





 Für Schwiepa Burzeltagsfeier am Samstag hat der Dorfvorsteher gebacken.
Unter anderem einen Käsekuchen. 
Ich mag ja nicht so gern süß ... aber Käsekuchen ... liebe ich.
In der Variante mit Marzipan und Bratapfel schmeckt
er nicht nur zur Winterzeit ;O))

Rezept:

Haben muss:

250 g  und 2 Klecks Butter
300 g und einen EL Zucker
1250 g (Sahne-) Quark
8 Eier
3 aromatische Äpfel
100 g Marzipan 
2 Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker
2 Päckchen Sahne-Pudding
1 Fläschen Butter-Vanille
Paniermehl
Salz
3 Nelken
Messerspitze Zimt

Machen muss:

Das Marzipan einfrieren!
(Dann lässt es sich später leichter hobeln.)
    
Butter, Vanille-Zucker und 200 g Zucker gut verrühren.
Die Eier trennen und die 8 Eigelbzur Masse geben und
wieder gut verrühren. Danach den Quark, das Pudding-Pulver 
und die Butter-Vanille zugeben. Wieder rühren.

Die 8 Eiweiß mit 100 g Zucker und einer Prise Salz steifschlagen
und sanft unter die Quarkmass heben.

Die Äpfel schälen, Gehäuse entfernen und in ca. 1 x 1 cm
große Stücke würfeln.  1 Klecks Butter in der Pfanne
auf mittlerer Stufe zerlassen. 3 Nelken hineingeben und
dann die Apfelwürfel hinzugeben.
Etwas schmoren lassen und dann den EL Zucker
und den Zimt  zugeben. 

Die Springform mit dem 2. Klecks Butter ausreiben.
Paniermehl (ca. 4 EL) hineingeben und durch 
Drehen in der Form verteilen, damit es schön an 
den Seiten und am Boden "klebt"
Was überschüssig ist, solle einfach durch Ruckeln
auf den Boden gleichmäßig verteilt werden.

Das Marzipan auf einer Reibe hobeln.

Dann einfach in der Springform schichten:

Ein paar Kellen der Quarkmasse,
darauf ein bissel der Marzipan-Hobel und der "Bratäpfel" .
Wiederholen bis alles aufgebraucht ist.
Ein paar Späne für den Abschluss lassen und drauf.



Bei ca. 175° auf der mittleren Schiene 1 Stunde backen.

  
Und dann ... genießen wie
 
Macht doch auch mit bei Frau nimas M wie Montag oder... und 
beginnt Euren Montagspost einfach mit einem M.

Kommentare:

  1. M wie mmmmmmmhhhhhh... sieht der oberleckerlichst aus! Da weiß ich ja, wo ich mich zum sonntagssüß einlade...

    Dickes Drückerle aus Wido von Frau Wido

    AntwortenLöschen
  2. Als Käsekuchenschmecklecker muss ich diese Variante unbedingt auch einmal ausprobieren.
    Fröhlich Grüße,Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Mist, wo kriegen wir denn jetzt um die Zeit so einen Käsekuchen her... Hilfe!!! Aber ganz ehrlich - so lecker dieser auch aussieht und sich das Rezept auch anhört, aber wir bleiben unserem geliebten bodenlosen Käsekuchen treu. Einfach nur Käsekuchen... yummy!

    Liebe Grüße
    Flutterby und Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Boah klingt das lecker!!!
    Da braucht man aber ne größere Springform, damit die ganzen Kalorien da reinpassen :O) ihr immer mit euren leckeren Völlereirezepten! Macht doch mal was Leckeres mit wenig Kalorien... ok, mir fällt da jetzt spontan auch nix ein... *grübel*... ist leider so, je mehr Kalorien desto gut! ;O)

    Liebe Grüße... Heike

    AntwortenLöschen
  5. Klingt das lecker, am liebsten wäre mir, wenn der Kuchen am Montag bei mir anklopfen würde *grins*

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  6. ....und nun ist in meinem Mund Aquaplaning . Ich liebe Käsekuchen....und ich liebe Marzipan.....und Bratäpfel .....und...... Das Rezept muss unbedingt getestet werden.

    Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  7. WOW Ich liebe Käsekuchen und den hier werde ich bestimmt probieren.
    Dankeschön fürs Rezept.
    Liebe Grüße
    Linne

    AntwortenLöschen

Juhu, alle Dorfbewohner froien sich bärig über Deine Nachricht :O)