Montag, 29. April 2013

Ich geh mit meiner Laterne...

... na nicht so ganz ;O))
 Am Sonntag waren wir mit den Widos auf Trallafitti in unserer
Nachbarschaft. Wir haben ja viel Industrie und auch teilweise
unschöne Gegenden, aber was hier aus ehemaligen Halden 
gemacht wird, ist wirklich einen Besuch wert.
Geprägt sind wir hier ja schon von den Zechen und die
ehemalige Abraumhalde Rheinpreußen gehörte zur gleichnamigen 
Zeche in Moers. Jetzt ist sie ein ideales Ausflugsziel für Naturfreunde
und der Rundum-Blick ist ist einen Besuch wert.
Denn nur einen kleinen Sprung vom Rhein entfernt steht 
Das Geleucht“ über dem westlichen Ruhrgebiet. 
Die ca. 30 m große Grubenlampe symbolisiert die lange
Geschichte und die Werte unseres Bergbaus.
Es erinnert in Licht und Gestalt an die historisch wichtigste
und sicherste Grubenlampe der Bergleute,
die seit 1830 bestehende und weiter entwickelte Davy-Lampe.
Das Geleucht wurde im September 2007 eingeweiht.

Da viele unserer Niederrheiner "unter Tage" gearbeitet haben,
empfinden sie bestimmt auch ein wenig Stolz für dieses Denkmal.
Wir können ihre Froide am Licht so tief unter der Erde 
überhaupt nicht nachvollziehen, aber zum Nachdenken regt
die Grubenlampe schon an.


Über die Wendeltreppe kann man das Geleucht sogar ersteigen ;O))
Na ... weiß jemand, wer auf dem unteren Bild dargestellt ist???







Kommentare:

  1. Juhuuu Iris,

    das sieht ja cool aus, da musste wirklich für einen Moment ein Riese gewesen sein *hihi*

    Ja und sie sind echt, hast Recht ;o)))

    Ich wünsch dir noch einen schönen Abend

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  2. Wat et nich so alles inne Nachbarschaft gibt... wir wohnen halt nicht nur landschaftlich schön, sondern auch noch bildungstechnisch auf allerhöchstem Niveau ;o)
    Freuen uns auf MI...

    Dickes Drückerle, Tanni

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die schönen Bilder. Eine tolle Gegend.

    Auf dem Bild unten,das dürfte die Hl. Barbara sein, Patronin der Bergleute. Zumindest hier bei uns in Bayern ist sie das.

    LG Heleflo

    P.S. Dein Blog gefällt mir gut:)

    AntwortenLöschen
  4. Na, du bist ja stark! ;O) Schöne Gegend bei euch!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Bilder. Das war sicher ein schöner Ausflug.
    Ich denke, es ist die Hl. Barbara. Hier bei uns im Saarland war ja auch bis jetzt Bergbau.

    Liebe Grüße Conni

    AntwortenLöschen
  6. Mich würde ja mal interessieren wie lange du die Laterne soooo hoch halten kannst. Aber... gab es die für dich nicht auch in grün? *zwinker*
    Ich gehe mal davon aus, dass das St. Barbara sein soll, die Schutzpatronin der Bergleute
    Liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
  7. Typischer Fall von Scheinriese... Wir haben natürlich im ersten Moment gedacht: Was wollen die da unten mit'm Leuchtturm??? *höhö* Nee, nur Spaß, ein wirklich tolles Denk-mal mit eindrucksvollem Hintergrund zur Region.

    Liebe Grüße
    Flutterby und Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Jaaaaa, ich bin auch für die Hl. Barbara auf dem letzten Bild!
    Die Fotos sind wunderschön, Leuchttürme (ich nenn den Turm mal so) haben für mich immer etwas Magisches!
    Ganz liebe Grüße und einen schönen kreativen Feiertag!
    Liebe Grüße vom Federbärchen

    AntwortenLöschen

Juhu, alle Dorfbewohner froien sich bärig über Deine Nachricht :O)