Montag, 11. Februar 2013

Ruck-Zuck Zwiebelkuchen mit Spinat

Rohe Zwiebeln sind im Dorf echt "verhasst", aber
schön durch ... sind sie ein Leckerchen ;O)

Also wir wollten nicht zu den Karnevalszügen!
Nicht, dass ihr denkt, wir wollten uns da Platz verschaffen ...
so wegen der zwiebeligen Auswirkungen *zwinker*.
Einfach nur Lust auf etwas herzhaftes!
Und flott sollte es gehen:




Einkaufen oder aus dem Vorrat nehmen:
(oder Nachbarn fragen, ob sie was haben ...lol)

500 g Zwiebeln
100 g fertige Schinkenwürfel
1 fertigen Pizzateig
(die Sosse beim nächsten "Was-soll-ich-kochen" einfach mit Nudeln servieren)
1 Beutel Zwiebelsuppe 
2 Eier
200 ml Sahne
150 g geriebenen herzhaften Käse
handvoll TK-Spinat
keine Gewürze (Suppenbeutel ist würzig genug!!!)

Da außer dem Zwiebelschneiden nichts weiter zu schnippeln ist,
geht es jetzt ganz flott:

2 Eier mit der Sahne verquirlen und den Beutel Zwiebelsuppe hineingeben.
(Mach ich, damit die Zwiebeln weich werden.)
Zwiebeln in ca. 5 mm große Viertelringe schneiden; 
mit etwas Olivenöl in der Pfanne anrösten.
Knapp vor Schluss die Schinkenwürfel kurz mit anrösten.
Der Spinat muss nur auftauen.

Den Teig in eine Springform legen und an den Rändern etwas
hochziehen (so ca. 3 cm). Dann die gerösteten Zwiebeln mit dem
Schinken auflegen, den Spinat darauf verteilen und mit der
Zwiebelsuppen-Masse übergießen.

In den auf 175 ° vorgeheizten Ofen (mittlere Schiene)
30 Minuten backen. Rausnehmen und den geriebenen Käse
darauf geben. Nochmals für ca. 15 Minuten in den Ofen.
(Zeit kann unterschiedlich sein. Die Masse muss gestockt sein.)
Fertisch .. ab an den Tisch und Futtern!!!

Geht echt schnell dank der Fertigprodukte.
Klaro, man kann den Teig selbst machen, den Spinat selbst
aussäen und ernten, den Käse selbst reiben und und und ...
aber dann würde das Ruck-Zuck fehlen ...nit wa?

Drück euch!
(Nicht zurückdrücken ... denkt an die Zwiebeln *zwinker*)



Kommentare:

  1. Nur wegen dir knurrt jetzt mein Magen ;0) Danke für das Rezept. Ruck Zuck ist immer gut.

    Ich drücke dich trotzdem. :0)
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Nö, so'n paar Zwiebelchen schlagen uns doch nicht in die Flucht... was Du übrigens im Hintergrund grummeln hörst, sind unsere Mägen, die sich gerade lauthals beschweren, dass sie nicht mit so was Leckerem gefüllt sind...

    Liebe Grüße
    Flutterby und Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Ich laß dann mal die Zwiebeln weg, mag sie zwar in beiden Aggregatszuständen, aber nicht in der Menge ;o)
    Sieht superlecker aus, ein tolles RuckZuckRezept, mit weniger Ausdünstungserzeugern muß ich das mal ausprobieren.

    Dickes Drückerle, Tanni

    AntwortenLöschen
  4. mmmh das hört sich aber lecker an, schon gespeichert und am we gibt es zwiebelkuchen.
    lg stefie

    AntwortenLöschen
  5. hm, ich kann es schon riechen wie es duftet Iris. Werd ich sicher auch noch machen. PS: Stöffle sind angekommen, vielen vielen Dank

    LG von Sylvia

    AntwortenLöschen
  6. Jaja, hast schon recht... mach mir nur Hunger. Sieht echt lecker aus und hört sich genauso lecker an....
    Liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
  7. Meine Zunge hängt am Boden. Muss schnell mal Frauchen um ein paar Leckerlies anbetteln.....:-)) Trixi

    AntwortenLöschen

Juhu, alle Dorfbewohner froien sich bärig über Deine Nachricht :O)