Mittwoch, 23. Januar 2013

Was gibt der Kühlschrank an Resten her?


Und was brauch ich noch dazu?

Heraus kam:
Der Dorf-Börek ;O))

Genaue Angaben kann ich nicht machen, da ich nichts abgewogen habe, 
aber das spielt eigentlich gar keine Rolle.

Ich hatte:

Putenfleisch
Spinat
Schafskäse
glatte Petersilie
scharf eingelegte Pepperonies
2 mittelgroße Zwiebeln
Pul Biber
Thai-Curry
Tomaten
Ayran
3 Knoblauchzehen
Olivenöl

Und hab dazu gekauft:

Eisbergsalat
Yufka-Teigblätter
frische Schafskäsekräuter-Creme
(fertig aus dem türkischen Lebensmittelgeschäft)

Ich hab das Putenfleisch sehr klein geschnitten (fast wie Gehacktes), 
scharf angebraten und mit scharfem Currypulver und Pul Biber gewürzt.
(Kein Salz, der Käse ist später salzig genug.)
Ab in eine Schüssel!

Die Zwiebeln habe ich auch fein geschnitten, glasig angebraten und dann 
die kleingehackten Knoblauchzehen zugegeben und nach kurzem Anbraten
den grob gehackten Spinat und zuletzt die grob gehackte Petersilie zugefügt.
Kurz mit Pfeffer und Paprika abschmecken und auch ab in die Schüssel.

Zuletzt den Schafskäse fein zerbröseln und ebenfalls ab in die Schüssel und 
dann dieganzen Zutaten vermischen. Fertig ist die Füllung!

Den Eisbgersalat mundgerecht klein gezupft, Tomate in kleine Würfel und
die Schafskäsekräuter-Creme mit Ayran zu einer Salatsoße "verdünnen".

Die Yufka-Teigplatten ind ca. DINA 4 große Teile schneiden, von beiden
Seiten mit den Händen mit Wasser bestreichen, die Mischung in einem 
ca. 2 fingerdicken Streifen auf das lange Ende auflegen und einrollen 
wie eine Zigarre. Die Rollen auf ein Backblech legen mit Oilvenöl bestreichen.
Für ca. 15 Minuten bei 150 bis 180° auf die mittlere Schiene in den Backofen
und heiß mit dem Salat vernaschen. Dazu ein paar eingelegte Peppies .... läääcker ;O))

Dumm ist ... dass die so lecker waren, dass wir die ratzfatz vernascht
... und kein Foto gemacht haben ...heul. Aber so schauen sie aus:


Die "Stangen" sind auch super geeignet als Fingerfood für eine Party!

Der "Bergtag" ist geschafft ...
 jetzt geht es ab in Richtung Wochenende ;O))
Liebe Dorfgrüße

Kommentare:

  1. Ohhh, die sehen ja lecker aus.
    Liebe Grüße
    Linne

    AntwortenLöschen
  2. Megalecker sehen die aus, genau mein Ding. Muß unbedingt mal Reste produzieren ;o)

    Dickes Drückerle
    Tanni

    AntwortenLöschen
  3. Ich hätte sie bis hierhin riechen können.......wenn ihr sie nicht alle aufgegessen hättet ;) Hätt schon mal gerne mitgeknabbert....andrerseits funken meine Jeans eh SOS...war vielleicht besser so ;)

    Ich drück dich mal virtuell!

    Edith

    AntwortenLöschen
  4. Meine Liebe! Ich glaube ich komme mal zum Essen ;0) "pfuetzeaufderzunge"

    Liebe Gruesse
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  5. Heeeyyy.... der arme Schatz kriegt ja doch ab und an etwas nicht Wolliges zu essen... oder hast du etwa alles allein gefuttert? *lach*
    Hört sich SAUlecker an... und jetzt hab ich Hunger... *jammer* Ist noch was übrig?
    Liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
  6. Sind wir froh, dass es gleich Essen gibt... das wäre sonst ja nicht auszuhalten gewesen, wenn einem der Mund dermaßen gewässert wird...

    Liebe Grüße
    Flutterby und Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Huhu Süße,
    yam, sabber, schlotz.... schieb SOFORT rüber die Teilchen.... ich lecke gerade am Bildschirm *grins*. Jetzt hast Du mir richtig Hunger germacht... ich muß jetzt sofort was essen. Geniales Rezept.... muß ich am Wochenende ausprobieren!
    Sabbelschmatz
    Myri

    AntwortenLöschen
  8. Hmmmmmmmmmmmmmm, lecker.
    Das klingt köstlich!
    LG Laura

    AntwortenLöschen
  9. Das war bestimmt sehr lecker!
    Aber wo bitte krieg ich einen Biber her? *Kopf kratz* Und eigentlich will ich den dann auch nicht essen *musst nicht bibbern, Biber* ... und wie unterscheiden sich 3 Knoblauchzehen von Knoblauchzehen? Oder bedeutet das, zuerst 3 Knoblauchzehen und dann den Rest an Knoblauchzehen, den man noch da hat? Dann musst du aber am nächsten Tag das Fenster im Auto auflassen :O)

    Liebe Grüße... Heike, die manchmal froh ist, dass sie weit genug weg wohnt

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Iris,
    mmhh...das sieht ja lecjer aus.
    Vielen Dank für das Rezept.

    LG Annette

    AntwortenLöschen

Juhu, alle Dorfbewohner froien sich bärig über Deine Nachricht :O)