Dienstag, 18. Dezember 2012

Wenn der Postmann


den richtigen Briefkasten nicht findet :O(

Wahrscheinlich muss ich dankbar sein, dass der Postbote heute einen Brief an mich
fälschlicherweise (wieder) in den Briefkasten der Druckerei eingeworfen hat. 
Als ich vom Einkaufen kam, "meckerte" mich die Besitzerin an, dass schon wieder (!)
ein Brief an mich bei ihr eingeworfen wurde. ... Schon wieder? ... 
Vor einigen Wochen lag schon einer im Briefkasten! Aber ich hab sie ja nie gesehen.
Warum haben sie den nicht einfach in unseren Briefkasten geworfen? ... 
Ich arbeite doch nicht für die Post.
Kann ich dann jetzt bitte meine Briefe haben?! Könnt ja was eiliges sein.  Grrrr....

Das zur Erklärung, denn das liebe Federbärlie hatte 
schon vor Wochen den süßen Brief geschickt.
Ein Dorfadventskalender ... so konnte ich heute gleich 18 Türchen auf einmal aufmachen.

Das Glücks-Ü
 
von der magischen Hexenmama Birgit hat schon Glück gebracht, bevor ich es aufgemacht habe. Sonst wäre der Brief von Claudia wahrscheinlich erst irgendwann im neuen Jahr ins Dorf gelangt (wenn überhaupt).


Ihr beiden habt mir eine riesige Froide gemacht!
Haltet einen Moment still!!! Ich will Euch feste drücken!!!

Kommentare:

  1. Vielleicht leih ich dir doch mal Pauline aus.......die könnte die Trulla mal beißen.......allerdings müssen wir beißen noch etwas üben....kann also noch dauern ;)

    Menno Iris...wer solche Nachbarn hat. Eigentlich kann man ja froh sein, dass sie den hübschen Dorfkalender von Claudia nicht einfach in den Müll geworfen hat....und damit das alles im nächsten Jahr nicht mehr passiert....dafür haste ja nun "Glück"!
    Ich froi mich mit dir!!

    Sei lieb gedrückt!

    Edith.....und ein Hundeküsschen von Pauline ;)

    AntwortenLöschen
  2. Post und Du - das scheint irgendwie so ein Dauerthema zu sein. Und eine tolle Nachbarin habt Ihr da... unfassbar, was es für Leute gibt. Birgit sagt ja immer, und so was darf wählen... Aber Hauptsache, unser Glückskalender hat gleich einen guten Job gemacht... ;O)Übrigens hatten wir neulichs auch die Post für gleich zwei Nachbarhäuser im Briefkasten... da kommt schon der Verdacht auf, dass die Zustellerin genau gewusst hat, dass wir die Post nicht einfach in den Mülleimer werfen und auch nicht warten, bis sich darauf Staubflocken bilden...

    Liebe Grüße
    Flutterby und Birgit

    AntwortenLöschen
  3. also ich würde mich mal bei der Post beschweren... Schöne Üs hast du bekommen, nicht ärgen, jetzt hast du nen Grund zum Lächeln

    AntwortenLöschen
  4. Wie cool ist das denn? Da kann man ja nur gratulieren zu so viel Nachbarschaft! Wie ist die denn wenn keine besinnliche Weihnachtszeit ist???

    Laß dich nicht stressen únd einen schönen Mittwoch

    Liebe Grüße
    Ulf

    AntwortenLöschen
  5. Na, das nenn ich doch eine nette Nachbarin...eine Seele von Mensch und so hilfsbereit.
    Nur nicht ärgern....tolle Post hast du bekommen!
    Drücki Tine

    AntwortenLöschen
  6. Ohaaa... das hätten meine Nachbarn sein können! Die sind auch alle so extrem nett und hilfsbereit.
    Aber mal unter uns... euer Postbote hat ja irgendwie schon ein paar Gehirnzellen zu wenig oder? Ist ja nicht das erste Mal, dass es da Schwierigkeiten gab...
    Aber naja... es ist ja gut ausgegangen... und sooooo viele Türchen auf einmal aufmachen ist doch genau das Richtige für Ungeduldige!
    Liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
  7. Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Sachen, die Du geschickt bekommen hast! Weniger gratulieren kann man wohl tatsächlich zu der netten Nachbarschaft. Ulf hat Recht: wie ist sie wohl außerhalb der Weihnachtszeit? ;o( Schade!

    Liebe Grüße - und viel Freude an den schönen Sachen!
    Tine

    AntwortenLöschen

Juhu, alle Dorfbewohner froien sich bärig über Deine Nachricht :O)