Donnerstag, 15. Dezember 2011

Warum eigentlich

hat der Tag nur 24 Stunden?
Okääi .. alles wissenschaftlich begründet,
aber ist ein Mädel von Euch der Meinung,
dass diese Stunden am Tag ausreichen???
Ich bin ja kein Langschläfer ... 6 Stunden
sind mir mehr als genug. Bleiben 18.
Ziehen wir davon die Arbeitszeit und die
Hin- und Herfahrt und die Pausen, mit
denen man nix anfangen kann, ab ...
dann bleiben mal gerade 7 Stunden.
Von denen ziehe man noch Einkaufen,
Kochen, Haushalt und die anderen lästigen
Dinge ab ... hups mit viel Liebe zum rechnen
bleiben da noch 4 Stunden übrig.
 Mails, Forum, Bestellungen bearbeiten
... alles Dinge, die wir lieben, aber einen Abzug von
noch mal 2 Stunden machen ... knirsch ...
nur noch 2! Und dann  ... ja was machen wir
jetzt mit dieser Menge an Freizeit???
Soll ich .. oder besser ... SCHNELLER DENKEN!
Nur noch 1 1/2 Stunden.  Also ich fang dann mal an.
Oder lass ich jetzt mal ein 1/2 Stündchen die Seele
baumeln ... aber dann bleibt mir noch ein Stündchen
was zu zu werkeln??? Überleg ... denk schwer nach.
Huch wieder eine 1/2 Stunde weg. 
Bleiben noch 30 Minuten ... huch Schatz, ach ja!
Dich gibt es ja auch noch.
Countdown Ende.

Was haben wir jetzt geschafft???
Ähmm ... ja ... 24 Stunden sind rum??!!

Der Trost ... es geht so vielen von Euch
Lieben nicht anders!

Jemand hat mal gesagt, es liegen "Zeitsäcke"
auf der Erde rum ... wer sie findet, muss sie hüten
wie einen Schatz. Wir sind aber auch böse,
wenn man sie mit uns teilt ...lol.

Meine Adventie-Bilderchen:





Guts Nächtle meine Mädels
und träumt was Schönes!

Kommentare:

  1. Hallo liebe Iris!
    Das ist wirklich so, ein Tag ist mit 24 Stunden oft viel zu kurz, aber wir kriegen es doch immer wieder gebacken, oder???
    Liebe Grüße
    Gtti

    AntwortenLöschen
  2. Huhu süßes Bärenmädel,
    sorry, Du mußt Dir keine Sorgen machen.... in der Villa Lattefee geht es nur gerade drunter und drüber... einziger Lichtblick Deine Herzenspäckies *knuuuuuutsch*. Ich denk jeden Tag an Dich! Und wenn Du den Sack findest ..... bittebittebitte, bring ihm mit rüber! Kriegswt auch nenen extragroßen Caipi!
    Dicke Huggibuzzels
    Myriam

    AntwortenLöschen
  3. Niederschmetternd! Aber mach dir nicht's draus, so isses halt! :O)

    Genieße jede Minute dazwischen!

    Liebe Grüße... Heike

    AntwortenLöschen
  4. Ja, die liebe Zeit rinnt so schnell durch die Finger. Zum Glück bleibt mir die Arbeitszeit erhalten, aber dafür geht ein Teil bei meinen Eltern drauf....

    LG
    Biggi

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja so isses!
    Leider. Mein Tag könnte auch paar Stündchen mehr haben. Aber ich halt mich dann an den Satz vom Leben und geb ,meinen Stunden mehr Inhalt.
    (Es kommt nicht darauf an dem Leben mehr Tage zu geben, sondern der Tagen mehr Leben) frei interpretiert.

    lg Petra und Herr Bär

    AntwortenLöschen
  6. Wir vermuten ja stark, dass Du so einen Zeitsack gefunden hast... allein das Auspacken der schönen Adventspäckchen und dann der Jubel und die Begeisterung, das kostet Dich täglich mindestens eine halbe Stunde. Und jetzt noch diese brilliant hergeleitete Zeitanalyse... kein Zweifel, Du hast einen Zeitsack im Dorf! Aber das ist auch ganz in Ordnung, weil Du so schöne Dinge mit dieser frei verfügbaren Zeit anfängst und wir uns dann mit erfreuen können... ;O)

    Liebe Grüße
    Flutterby und Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Ja so geht es mir auch immer, leider habe ich auch noch keinen Zeitsack gefunden....

    Das Problem ist vermutlich einfach, dass die normale Zeit einfach nicht reicht um dann noch auf die Suche zu gehen ; o))

    LG Mela

    AntwortenLöschen

Juhu, alle Dorfbewohner froien sich bärig über Deine Nachricht :O)