Donnerstag, 19. Mai 2011

Lieben Dank ...

... für Eure Tritte, Peitschenhiebe und auch für die
feinen Ausreden und Entschuldigungen ...prust.
Und da die in der Überzahl waren, hab ich mich
direkt hingesetzt und angefangen noch ein
Beutelchen für den Beutel zu nähen, aber da
hapert es noch am Reißverschluss ... grrrr.
Den Dorfbeobachter, diese Petze, hab ich
erst mal in ein anderes Zimmer gesperrt,
sonst hätte er vielleicht noch beim Knipseln seine
"Jetzt-mach-was für-Ladbergen"-Vorträge gehalten!


In dem Messe-Beute-Stoff-Beutel kann man fast einen
10-Liter-Eimer verstauen, sollte also ausreichend
Fassungsvermögen für Messen haben ;O))
Da man ihn wenden und von beiden Seiten tragen kann,
einmal Samtcord- und einmal Baumwollstöffie,
hab ich innen und außen eine kleine Tasche angenäht.
(Ist sonst so lästig, die Zigaretten immer von ganz unten zu erkramen.)


Liebe Grüße

Kommentare:

  1. na denn mal fröhliches Einkaufen mit Deinem flotten Messebeutel - reinpassen tut da glaube ich schon einiges!

    LG
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  2. Dann kannste ja dieses Jahr in Temploux die Glaskugel kaufen *duckundwech*... ;o)
    oder ist die etwas auch für unsere Werkeinkaufsshoppingtour gedacht ?
    Dickes Drückerle, die Lüllies

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Schnute,
    *kreisch* 10-Liter-Beutel ... her damit .... da haben gestresste Tages- und Mütter immer sofortige Verwendung für *pfeif* ... weißtt Du all die Terichen und Schäufelchen und Kekse und Zeugs die so für einen 30 minütigen Spielplatzaufenthalt dringendst benötigt werden, füllen schon locker einen 10-l-Eimer *fpeif*. Toll hast Du das hingekriegt!
    Ich kundelknutsch Dich heftigst
    Bussi Myri

    AntwortenLöschen
  4. Ätschbätsch, Herr Dorfbeobachter (auch wenn Sie das nicht lesen können wegen weggesperrt, hihi), bin ich froh, dass ich Frau Iris zu den Beutelchen geraten habe! Der kann sich nämlich sehen lassen! Hätte ich so ein Fassungsvermögen schon am Sonntag auf dem Stoffmarkt gehabt, hätten meine 10 Stoffmarkttüten locker in ein Sackerl gepasst!
    Weiter so, Iris :-)))))!
    Liebe Grüße von Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Hast du fein gemacht Iris...wobei das kleine Täschchen muß ja nicht unbedingt als Suchtcontainer genutzt werden...tz tz tz
    Liebe Grüße
    Gitti

    AntwortenLöschen
  6. Uihhh, da paßt wirklich ordentlich was rein, ein schöner Schatzbeutel.

    LG
    Biggi

    AntwortenLöschen
  7. Klasse, jetzt kannst Du wunderbar auf Beutezug gehen. Aber wir müssen uns Gitti anschließen... Zigaretten in den kleinen Taschen? Honigbonbons wären doch viel, viel netter - auch wunderbar zum Anlocken und Anfreunden von eventuellen Bärenbeutestücken... ;O)

    Liebe Grüße
    Flutterby und Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Also Iris, so wunderschön Dein Beutebeutel auch ist (würde ich auch sofort adoptieren... flöööt), aber die Zigaretten müssen wirklich DRINGEND durch Honigbonbons (da gebe ich Flutterby & Birgit absolut Recht) oder ähnliche Leckerlichkeiten ausgetauscht werden. Jaja... kopfnick! ;-)

    Viele liebe Brummbärengrüße
    vom Tinchen

    AntwortenLöschen
  9. das Beutelchen ist doch echt suuuuper geworden ;-) Könnte ich glatt am WE zum Stoffmarkt brauchen - aber ich glaub ich geh da lieber mit dem Wägelchen. Denn ziehen ist nicht so schwer wie tragen ;-)

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Huhu Iris, da hat sich doch der kleine Wadenzwicker gelohnt. Wau. Also Heike meint, für Beute sind die Taschen/Beutel großartig und wenn ein Beutel nicht reicht, könnte man ja auch getrost 2 Beutel nehmen für den Messe-Einkauf.
    Schöne Wuffel-Grüße und ein dickes Hunteschmatzer
    Henry

    AntwortenLöschen
  11. So ein schöner, großer Beutel! Da passt wirklich viel Beute rein!!!
    Dass du ihn als Wendetasche gemacht hast, find ich klasse!
    Ich habe, glaube so fast den gleichen Schnitt, auch so einen bei meinem Taschenkurs Anfang Mai genäht. Witzig... Ich nehme diesen Beutel total gerne.
    Viele Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
  12. ja der beutel ist echt klasse. so einen schnitt hab ich auch noch hier liegen, der tag müsste halt viel mehr stunden haben.
    lg stefie

    AntwortenLöschen

Juhu, alle Dorfbewohner froien sich bärig über Deine Nachricht :O)