Mittwoch, 31. März 2010

Beweise!!!

Ich hab in letzter Zeit ja ein bissel (hüster)
rumgejammert, dass mich die Bauarbeiter nerven.
Damit Ihr versteht, was ich meine, habe ich
mal Bildies gemacht, wie es genau unter meinem
Bürofenster ausschaut. Ich glaube, bei den
Maschinchen kann man sich den Lärm vorstellen
und mein Leid, dass ich noch nicht einmal
mein Fenster öffnen kann, wenn ich noch
irgendwas von den Mandanten verstehen will ;O)
Obwohl so manchmal ... könnte ich dann erst
Recht die Flügel weiiiit öffnen .. pfeif.



Himmlische Gesellen, gebt den Männer Kraft und Ausdauer,
auf das sie schnell (!!!) ihr Werk beenden.

Montag, 29. März 2010

Hüüülfe

das Dorf wurde gepift ... :O)

Meine bärig-liebe und herzige
Zweigstelle hat mir ein Ü geschickt.
Froiden-Strampler :O)

Schaut mal, ganz süße Dinge waren
in meinem Oster-Pif. Lecker Schoki,
die ich standhaft gegen meine Süßnase
verteidigen muss, weil er ja meint,
da wären doch so schöne andere Schätze
für mich drin und geteilte Froide sei
doch doppelte Froide...
Oki, aber das Herzdöschen ist meins!

Und kennt jemand Sandmännchen-Tee?
Hab ich im Leben noch nicht gesehen.
Bestimmt eine geniale Ausrede für den Büroschlaf
... ups Chefie, ich bin total unschuldig,
dass lag am Sandmännchen-Tee ...lol.

Von ganzem Herzen liebe Sabrina:
Danke, Du hast mir eine wirklich
bärig-große Froide gemacht und die
Ostergras-Samen hab ich schon schnell
ausgesät ... damit der Osterhasi ein
Nestchen zum Ausruhen findet ;O)

Ich zähl die Tage bis wir uns in
Ladbergen endlich wiedersehen.
Dann machen wir uns einen Quassel-
und Genießerabend mit Gitti :O)

Erstaunlich, der Montag war heute
gar nicht so schlimm.

Dorfgrüße

Steinzeitzustände am Wochenende

... oder wie kann man ohne Internet leben???
Hilfe ... Internet geht nicht und das am WE.
Grässlich! Alles getestet. Compi, Router ...
alles i.O. und trotzdem ging es nicht.
Wie gut, dass wir fast nur unterwegs waren,
sonst hätte ich noch mehr Zeit investiert,
denn heute Morgen stellte sich durch einen
Nachbarn heraus, dass es ihm und einem
weiteren Nachbarn nicht anders ging und
es angeblich zu Störungen wegen "Bauarbeiten"
an weiteren Knotenpunkten in unserem Dorf
gelegen haben soll??? Davon habe ich keinen
Schimmer, ich weiß nur:
Nähere Knotenpunkte bedeuten
schnellere Leitung ...grins.



"Man-soll-die-Hoffnung-nie-aufgeben-Grüße"

Samstag, 27. März 2010

Schreck ... kein Freitags-Füller, dann halt Samstag oder

... dann muss Frau halt mal selber ran:

1. Es ist immer gut, zu wissen, woran man ist.

2. Wenn ich aus meinem Fenster schau, seh ich immer noch nervige Bauarbeiter.

3. Diese Woche hatte ich so viel vor und nix lief wie ich es wollte.

4. Es braucht manchmal nur Kleinigkeiten, um klar zu sehen.
5. Es gibt Tage, die möchte man nicht missen.

6. Der letzte Mensch, dem ich heute gern geholfen hätte war Petra von den PET-Bears, Krankenschwestern haben oft echt ein "Päckchen" zu tragen.

7. Was das Wochenende angeht, gesterne abend froite ich mich auf die Alpener Bärenmädels Heute habe ich die Erledigung von lästigen Arbeiten geplant und Sonntag möchte ich auf Jöck gehen ;O).

Grins ... geht auch mal ohne Vorlage.
Aber bitte nicht immer ;O)

Euch allen ein schönes und sonnig-wonniges Wochenende!


Dienstag, 23. März 2010

Froi ... Ostern ist gerettet :O)

Ich versteh nicht, wie dieser kleine
süße Klopfer die winzige Lücke in
unserer Kellerschachtabdeckung gefunden hat.
Und schon gar nicht, warum der
Kleine sich immer fast 1,5 m
in die Tiefe stürzen wollte ...
vielleicht um sich im Ostereier-Verstecken
zu üben ???

Jochen ist in den Schacht gekrabbelt
und hat dem armen Winzling gerettet.
Natürlich mit Handschuhen, damit der
Kleine nicht nach Mensch riecht.
Erst einmal war Holland in Not.
Was ist das? O.k. ein Wildkaninchen ...
Wie alt mag das sein?
Tante Google ... gab nichts her.
Irgendeine Wildtierauffangstation
zu finden, egal, ob durch Tierheim,
Tierklinik, Polizei ... Fehlanzeige.
Was tun???
Nach langer Beratung und Feststellung,
dass der Kleine in seinem "Gefängnis"
einen Riesenaufstand und mächtiges
Geschrei machte ... hatten wir die
Überlegung, dass er schon einige Wochen
alt sein muss und sich dennoch nicht
weit von seiner Ma entfernt haben kann.
Also sind wir mit ihm mal auf die
Pferdeweide hinter dem Haus gegangen um zu
schauen,ob da Bauten sind und er sich,
wenn wir ihn freilassen,
erst einmal vor "Feinden" verstecken kann.
Froi, wir kommen zur Weide und ca. 30 m
entfernt, sehen wir ein großes Kaninchen
und hoffen, dass eine Ma ihr Kindlein
sucht. Das scheint der Fall gewesen zu sein :O)
Nu muss Ma nicht mehr ihren Nachwuchs suchen
sondern kann sich voll und ganz der
Eierfärberei und dem Suchen von Verstecken
widmen und Ostern ist gerettet.
Es sind nämlich nicht nur die
Hasen, die dafür zuständig sind ;O)

Mädels, wenn Ihr Ostern die Eierchen
sucht, denkt ein bissel an unseren
Findling :O) Wer weiß, ob nicht seine
Ma gerade die bei Euch versteckt hat ... grins.

Herzhüpf-Froi-(und auch erleichterte)
Grüße

Freitag, 19. März 2010

Die Wiesbaden-Heimfahrt 2. Station

Auf der Rückfahrt von Wiesbaden kamen
wir "reiiin zufällig" in Remagen vorbei.
Und??? Was gab es da ...
einen Stoff- und Tuch-Markt ...grinsel!
Ohne Beute vom Stöffie-Markt? Ne, geht gar nicht.
Nach diesem Wochenende war aber das
Geldbeutelchen das reinste Zwiebelleder ;O(,
einfach zum Heulen leer. :O)
Wenn ich mir meine Wochenend-Beute
anschaue, war ich sehr farbfreudig.
Wollte wohl den Frühling locken?

Habt alle ein wonnig-sonniges Wchenende
und macht Euch einfach schöne Stunden.
Alles Liebe für Euch

Freitagsfüller #51

Ups auch heute wieder kurz vor knapp ;O)

1. Eine Tasse Tee ... Gern, wenn‘s ein Earl Grey ist.

2. Im Schneidersitz nähend auf meiner Couch und mein Lieb in meiner Nähe, das gibt mir ein besonderes Gefühl von Zuhause.

3. Alles hat eine Schönheit, sie muss nur vom „richtigen Auge“ erkannt werden.

4. Ich froie mich schon auf den Geschmack von Erdbeeren!!!
5. Kunst bedeutet für mich Inspiration .
6. Ein Unding ist diese Philosophie jetzt kaufen und später bezahlen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Teddyohren nähen ...määäh, morgen habe ich “Ich-mach-was mir-grad-gefällt“ geplant und Sonntag möchte ich Frühlingsmärkte unsicher machen !

Seid lieb gegrüßt!

Dienstag, 16. März 2010

Die Wiesbaden-Heimfahrt 1. Station

Mein Schätzle hat sich für die Heimfahrt noch
ein paar Schmankerln einfallen lassen.
Zunächst ging es über Eltville





Ein wirklich bezaubärndes Städtchen.
Wer mal in der Nähe ist,
sollte dort unbedingt hin.
Ein feines Rosenstädtchen, in dem wirklich
alles mit den Rosen verbunden ist.
Und für Süß-Fans gibt es etwas
ganz bärsonderes ;O)


Meine Leckermäulchen konnten nicht
widerstehen und haben sich so ein
Fein-Teilchen mitgenommen :O)
Vorbestellung ist aber aufgrund
der riesigen Nachfrage angeraten.
Sieht das nicht himmlisch aus?

Zuckersüße Grüße

Montag, 15. März 2010

Zickenalarm in Wiesbaden

endlich, endlich habe ich mein kleines
weißes Tierchen mit goldenem Glöckchen (Buzzel)
bärsönlich kennen gelernt.
Liebe Heike,
die Zeit mit Dir und Martina war klasse!!!
Du bist genau so, wie meine Vorstellung war.
Ich melde auf jeden Fall schon mal für's
nächste Jahr an ... grins.
Das vollverdiente "Futtertreffen"
mit Heike, Martina, Peri, Tine, Simi, Anke, Edith,
Kerstin, Annette, Uschi und
den männlichen Begleitern war supi
und verdient Wiederholung!

Auch viele andere Forums- und Bloggermädels
haben endlich ein Gesicht bekommen :O)
Leider bin ich trotz Brille ein bissel
blind über die Messe gelaufen und habe
die eine oder andere von Euch nicht gesehen...schnief.
Einen ganz besonders lieben Entschuldigungsgruß
an dieser Stelle an Gitti ...
Mensch Gitti, wie blöd ist das denn?
Ich tröste mich mit Ladbergen,
da haben wir viel Zeit zum Quasseln ;O)

Und "zugeschlagen" habe ich auch ordentlich ...pfeif,
es gab aber auch so viele feine Sachen zum mitnehmen,
dass man nur schwer widerstehen konnte.





Wir hatten ein echt tolles Ferienhaus gemietet
und die Abende waren so genial-lustig,
dass wir am Wochenende nur 6 (!) Stunden
Schlaf bekamen. Daher bin ich heute echt platt und
werde Morgen eine Runde bei Euch drehen.
Die Rückfahrt hatte auch noch Highlights.
Aber die Foddos kann ich erst Morgen übertragen.

Einen entspannten (den mach ich mit jetzt) Restabend
und liebe Rückkehrer-Grüße

Freitag, 12. März 2010

Freitagsfüller #50

1. Komm mit mir und wir suchen den Frühling :O)

2. Das Wetter hat mich irgendwie genervt in diesem Jahr.

3. Glück ist eine tolle Familie zu haben.

4. Das Leben macht mich manchmal nachdenklich und verwirrt.

5. Ich warte auf eine Eingebung ;O)

6. Stöffies, Spitzenbändlies und Tütelüt kann ich sehr schwer widerstehen .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Ankunft in Wiesbaden, morgen habe ich Drachentalerausgeben auf der Bärenmesse geplant und Sonntag möchte ich auf der Heimfahrt Zwischenstation in Eltville einlegen!

Bis nächste Woche!

Dienstag, 9. März 2010

Was macht Frau wenn ...

beim Bärengeschöpfchen die Öhrlies nicht
so wollen wie sie???
Sie entspannt sich, legt das Geschöpf an die Seite
und schafft sich vor dem nächsten Versuch
erst einmal ein Erfolgserlebnis ...grins.
Gereizt haben mich diese Gläschen von
unseren Weltenfunden schon lange ...
und sie gehen ratz-fatz.
Ich wünsch Euch einen fidelen Mittwoch
mit mindestens einem breiten Grinsen von Ohr-zu Ohr :O)

Samstag, 6. März 2010

Pimpanello a' la

Erdbär-Sahne??? Ähm ... Ele-Sahne ...???
Ich hätte nicht gedacht, dass es funzt.
Aber nachdem mir das Köpfchen schon gefiel,
war der Rest ein Klacks Sahne ... grins.
Ein Stückchen "Strawberry-Cream" zur Versüßung des Wochenendes???

Kalorienfreie Grüße

Freitag, 5. März 2010

Rückblick Februar 2010

Wieder von RamTamTam:

GELESEN: Bärreport ;O)GESUNGEN: Geboren um zu Leben ... und den Rest der CD auch
(pfeiff ;O) laut im Auto)
GEHÖRT: Ritus und ShiverGESEHEN: Ein bissel FrühlingserwachenGETRUNKEN: WeizenbierGEGESSEN: Den besten Saganaki seit langemGEKOCHT: ... zählt auch Kochen lassen?GEFREUT: Das es Menschen gibt, die "Urgestein" sind.GEKNIPST: Dinge für den BlogGELACHT: Mit Jochen bis zum UmfallenGEÄRGERT: Ja, heftigst"GESTICKT: Gar nütschtsGENÄHT: Juppz, neue DorfbewohnerGEKAUFT: Räusper ... viel zu viel ... aber Männe hat gesagt, mach doch!GESPIELT: Zelda
Rückblickende Grüße

Freitagsfüller #49

1. Gestern habe ich gelernt, dass auch der schönste Schein trügen kann.

2. Ein Wohlfühlort ist, wo sich Freunde und die Familie treffen.

3. In all diesen Jahren lernt man viel über sich und andere Menschen.

4. Es war Moerser Kirmes als ich (auf dieser Welt) angekommen bin.

5. Die Wahrheit ist manchmal schmerzhaft.

6. Dass Straßenbauarbeiter freitags früher Feierabend machen (juhu),
das habe ich von dem Tag am deutlichsten in Erinnerung .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen lustigen Telefonabend, morgen habe ich die Erfüllung einer lieben Verpflichtung geplant und Sonntag möchte ich schauen, was der Tag so bringt !

Habt alle ein wunderschönes Wochenende
und mächtig viel Spaß bei dem was Ihr tut!!!