Mittwoch, 30. September 2009

Zwiebelkuchen & Federweißer

Eigentlich mag ich Zwiebeln gar nicht!
Aber in gebratener, gerösteter oder sonst
einer nicht rohen Form ... mmh ... lecker!

Eine der leckersten Dinge im Herbst ist Zwiebelkuchen.
Also ran an den Ofen:

Zuerst mal den Hefeteig für den Boden.
Ich hör förmlich das Geschrei der älteren Generation und weiß,
auch meine Schwiegermama hat immer einen riesen Anfall
bekommen, wenn sie einen Hefeteig machen sollte.
Also ich hab da mal ein einfaches Rezept von
"ich-weiß-nicht-mehr-wer-so-lieb-war"
bekommen und damit geht er superleicht:

400 g Mehl
1 Tüte getrocknete Hefe (z.B. Dr. Oethker)
1 TL Salz
1/2 TL Zucker
50 g Butterschmalz (ich nehme immer 90 ml Sonnenblumenöl)
240 ml lauwarmes Wasser

Außerdem braucht man noch:
1,5 kg Zwiebeln
ca. 225 g gewürfelten Speck
(ich mag kein Fett und kaufe immer die schon fertiggeschnittenen
Würfelchen abgepackt z.B. bei PLUS, mager aber lecker)
1 Becher Creme fraiche Kräuter
1 Becher Schmand
1/2 Bund Schnittlauch (kann man aber auch weglassen)
ca. 200 g geriebenen Käse
(kann man ja auch gerieben kaufen, ich mags aber gern herzhaft und reibe Old Amsterdamer)

Die Tüte Hefe in das lauwarme Wasser einrühen,
bis sie sich vollständig aufgelöst hat.
Das Mehl in eine Schüssel (als Tupper-Liebhaber
natürlich in die Peng-Schüssel) geben
und das Salz und den Zucker daraufgeben.
Dann die Hefeflüßigkeit und das Öl dazu und
alles kräftig miteinander vermengen.
Teig dann an einem warmen Ort "gehenlassen"
(lol ... Jochen muss dann immer im Schlafzimmer Fernseh gucken
und die Schüssel unter der Bettdecke warmhalten).
Nach ca. 10 Minuten noch einmal durchkneten und weitere
15 Minuten warmhalten. Danach den Teig ausrollen; Dicke ca. 0,5 cm.

Eine Mischung anrühren aus 1 Becher Creme fraiche mit Kräutern,
1 Becher Schmand und mit einem halben Bund Schnittlauch (feingeschnitten).

Diesen Belag auf den ausgerollten Hefeteig verstreichen.

Darauf ca. 2/3 des Specks geben. Die in Ringe

geschnittenen Zwiebeln gare ich immer in der Microwelle vor, damit sie auf keinen Fall mehr roh sind.
"Andersgesinnte" können sie auch roh auf den Teig auflegen.

Darauf dann das restliche Drittel des Specks und darauf den Käse.

Für ca. 45 Minuten bei 200° in den Backofen, mittlere Schiene.

Das Foto ist leider etwas dunkel geraten ...

man kann es aber als "Röststoffe a la Tim Mälzer" verkaufen ... :O)

Zwischenzeitlich den gekühlten Federweißer schon mal in die Gläser füllen und intensiv probieren, ob er dieses Jahr auch schmeckt ... pfeif.
Dann einfach nur genießen.

Genußsüchtige Dorfgrüße

Samstag, 26. September 2009

Was Frau braucht ...

Leider weiß ich nicht mehr, auf welchem Blog ich das gesehen habe.
Fiel mir erst später wieder ein und ich hab`s getan.
Die Idee ist: Google Deinen "Vornamen" und das Wort "braucht" ...

Also Iris braucht:
- einen guten Boden und viel Sonne
- viel Körperkontakt
- Gesellschaft
- Veränderung
- nicht viel Platz
- Frieden
- Erholung
- ein Messer (???)
- Feuchtigkeitscreme

Scheint doch zu stimmen ... :-)
Ich frag mich nur wo dieses Messer ist??


Was erfahrt Ihr über Eure Bedürfnisse?

Samsttägliche Grüße aus dem Dorf

Freitag, 25. September 2009

Freitags-Füller # 28



1. Es war ein (e) gute Idee, die Freitags-Füller zu besuchen.
2. Auf die Farben der Blätter und das Aufwirbeln der herabgefallenen Blätter auf der Straße freue ich mich in dieser Jahreszeit am meisten.

3. Die Wahlen am Sonntag werden keine großen Überraschungen ergeben.

4. Es braucht Mut, um ehrlich mit dir zu sein.

5. Äusserlichkeiten können mich nicht vom Inneren ablenken.

6. Die letzte Person, die ich umarmt habe war heute Morgen meine Arbeitskollegin.

7. Was das Wochenende angeht, heute abend freue ich mich auf ein gemütliches Bierchen, morgen habe ich bei den vielen Veranstaltungen in der Umgebung die Qual der Wahl, also noch nichts Genaues geplant und Sonntag möchte ich faulenzen.
*
Euch allen ein sonniges Wochenende und
viel Spaß bei Euren Vorhaben!
Dorfgrüße

Mittwoch, 23. September 2009

Die drei ???

Bekennender Fan seit Kindertagen (war ich 10 oder 11???) ???.
Für kurze Zeit vergessen (naja, es kam das Alter, da waren echte Jungs interessanter ..grins), in meiner Ausbildungszeit wiedergefunden und bis heute nicht verloren. Für mich das ultimative Hörspiel. Keine Folge verpasst und immer sehnsüchtig auf Neuerscheinungen gewartet. Einfach Hörer aus Leidenschaft und das seit nunmehr über 30 Jahren.

Live und unplugged war "Master of Chess" schon der Hammer und ... juhu, nu habe ich Karten für "Der seltsame Wecker " für Oktober in Essen.

Ich froi mich schon so und kann es gar nicht abwarten. Das wird ein Abend, an dem mir hinterher der Bauch vom Lachen weh tun wird. Nu muss ich mich sputen, damit ich mir die schon 1000 mal gehörten Folgen alle vorher noch mal anhöre und besonders die Folge "Der seltsame Wecker", damit mir live auch kein Fehler entgeht ... lol.

Rätselhafte Grüße aus dem Dorf



Sonntag, 20. September 2009

1. Anholter Teddy-Bären-Herbst

war klein, aber fein.
Hauptsächlich ging es darum, auf den Park aufmerksam zu machen und Spenden zu sammeln. Da der Spenden- und Tombolastand "geplündert" aussah, scheinen viele Talerchen den Bären zu Gute zu kommen.
Im Ausstellungsraum des Bärenfreunde-Clubs Senden und der weiteren Aussteller habe ich mich am längsten bei Hilla, Monika und Andrea aufgehalten. Sie hatten tolle Bärchen mit und ganz bestimmt haben einige ein neues Zuhause gefunden. Leider hatten wir zwar die Digi mitgenommen ... aber schnief .. die Akkus vergessen. So haben wir also mit 2 Handy`s gekämpft, um einige Bilder mitzubringen.
Hilla`s Stand:

Verliebt hab ich mich in Ihr Kürbissbärchen:

Der Stand von Monika (Moppebears).
Eine ganz Liebe, leider bisher ohne Internetseite.

Und von Andrea:

Einfach toll ihre Wildtiere:


Die Bilder vom Park und vor allem von den Bären werde ich Morgen bearbeiten.
Jetzt mag ich erst einmal Essen und dann ein bissel bei Euch und im Forum vorbeischauen.
Hoffentlich hatten Ihr auch einen schönen Sonntag.
Das Dorf wünscht Euch einen stressfreien Montag!

Samstag, 19. September 2009

Irene, Stöfflies und Gematsche

Irene von Federbärchen ist heute in`s Dorf eingereist.
Claudia,. ich hab doch gesagt, in natura ...
noch viel niedlicher als auf Fotos. DANKE!
Mal sehen, welcher Dorfbewohner das Rennen macht
und sie in sein Häuschen locken kann ...pfeif.
Nach der weiten Reise wollte sich die Kleine erst einmal am Grün stärken. Ich glaube, sie fühlt sich wohl, zumindest hat sie einen sehr zufrieden und genüsslichen Gesichtsausdruck ... oder?

Tja, und da Frau zur Zeit irgendwie keine Lust hat, Bärchen zu nähen, musste sie wengistens auf einem Bauermarkt Stöffchen für Kleidchen usw. kaufen.

Vielleicht animiert ja das, wieder zur Nadel zu greifen ;-)

Auf dem Markt gab es natürlich auch Obst, Gemüse, Eingemachtes usw. aus eigenem Anbau bzw. eigener Herstellung. Mitgenommen haben wir u.a. einen Weisskohl. Eigentlich für meine Schwiema, aber weil der Kopf riesig für 2 Personen ist, kam mir die Idee:
Ich mache mal Krautsalat.

In meiner Kindheit wohnten wir in einem Mietshaus. In der untersten Etage befanden sich eine Gaststätte, ein Lebensmittelmarkt und ein Friseursalon. Meine Ma und unsere Nachbarin haben die Gaststätte betrieben und der Mann der Nachbarin war der Koch. Zweimal in der Woche hat er auf dem Innenhof selbst Krautsalat gemacht. Für uns Kinder war es das Größte, wenn wir, nachdem er den Kohl geschnitten. Öl, Essig, Salz, Pfeffer und was weiß ich sonst noch in den Rieseneimer getan hatte, die ganze Sache so richtig durchmatschen durften.
Viiiiieeeel schöner als mit Schlamm matschen ... lol.
Hände waschen??? Nö ... pfeif .. das mussten wir ehrlich gesagt vorher nicht. War ja viel Pfeffer drin, da fielen ein paar Krümelchen Dreck vom vorherigen Spielen nicht wirklich auf. Das hört sich heutzutage unmöglich an, aber ich musste bei meinem Matschen heute daran denken und so lachen. (ICH habe mir natürlich vorher die Hände gewaschen!!! Bin ja jetzt schon groß ...lol.) Angemerkt sei noch, den Menschen aus Eicker Wiesen (früher eigenständig, heute ein Stadtteil von Moers) und Umgebung, die in der Gaststätte Essen kamen, haben immer den Krautsalat gelobt.
Jawoll ja. Es gab nirgendwo einen Besseren!

Morgen wollen wir nach Anholt zu den Bären und zur Ausstellung.
Ich freue mich drauf, Hilla, Andrea und
den Sendener Bärenfreunde-Club zu treffen.
Hoffentlich zeigen sich unsere "Bären-Vorbilder" und ich kann für uns einige Fotos mitbringen.

Das Dorf wünscht Euch einen sonnigen Sonntag.

Mittwoch, 16. September 2009

Rosinova straft mich Lügen

... , denn die Woche geht einfach supi weiter.
Heute war in meinem Poschtkästle ein nicht nur wunderschöner sondern auch ganz herzlich-lieber Brief mit "Rot-Werd-Komplimenten" von Rosinova.

Sie macht nicht nur allerliebste Karten sondern hat auch klasse Ideen für Geldgeschenke und Holzarbeiten. Schaut doch mal bei ihr vorbei.
Einen hoffentlich sonnigen Donnerstag wünscht Euch das Dorf und

Dienstag, 15. September 2009

Die Woche kann nicht mehr besser werden ...

Das Leben ist manchmal seltsam und
geht irgendwie auch seltsame Wege.
Nach der nicht so guten Zeit, trifft mich das Glück diese Woche das 2. Mal.
Annette , die die tolle Fotoaktion gemacht hat, oder ihr "offizieller Ziehungsbeamter", haben meinen Namen gezogen

und ich bekomme eine Überraschung.
Ich froi mich so.
Ganz lieben Dank Annette.

Für andere grad "Schlecht-Zeitler"...
Kopf hoch, es geht bald wieder aufwärts.
Das "Wünsch-ich-Euch"-Grüße aus dem Dorf

Montag, 14. September 2009

Irene mein Candy-Gewinn

Man kommt endlich nach Hause, wirft den Compi an und möchte (bevor man sich endlich auf die Couch niederflenzt) noch schauen, was sich bei Euch so getan hat. Und dann ... entdeckt man, dass der süße Elch von Claudia einen Namen hat. Nämlich meinen...hihi - ne, nicht Iris sondern meinen vorgeschlagenen Namen:
IRENE

Der süße kleine Elch zieht in`s Bärendorf ein und alle Bewohner freuen sich, Irene herzlich in ihrer Mitte Willkommen zu heißen.

Dicker Drücker und ein bäriges Danke liebe Claudia an Dich und Deine Gänschen.

Freudige Grüße aus dem Dorf

Freitag, 11. September 2009

Seifige Versuchungen

Ich mag ja kein kein "Süß". Aber diesen wunderschönen und richtig lecker nach Schoki duftenden Seifen-Pralinchen kann auch ein "Nichtsüß" nicht widerstehen :-))


Ines stellt diese kleinen Wunderwerke her. Ihr müsst unbedingt mal bei ihr vorbeischauen.
Sie macht auch "Riesenwerke", also ganze Seifentorten (!) ...

... aber auch kleine Törtchen, wie oben das Mangotörtchen (mmhmm, duftet auch so lecker, dass man reinbeißen möchte, wenn man dann bloß nicht diesen Schaum vor dem Mund hätte...lol).
Eine Tafel Schoki und Kokos-Körperbutter darf ich auch noch mein Eigen nennen.
Ines ganz lieben Dank für Deine Schätze. Ich bin gespannt, was Du noch alles zaubärn wirst.
Euch allen ein tolles Wochenende bei Euren Unternehmungen
und duftige Grüße aus dem Dorf

Donnerstag, 10. September 2009

Ein Lichtblick

In den letzten Tagen ging es mir nicht so prickelnd ...
doch dann kam ein Lichtlein.
Biggi hat in dem Forum, in dem wir beide furchtbar gern sind, verkündet, dass Sie eine Überraschung auf die Reise geschickt hat. Das Spaßige ist, dass wir immer alle raten dürfen, wer der Empfänger ist. Sie hat zwar jede Menge Tipps gegeben, ich hatte aber trotzdem ein Brett vor dem Kopf. Also kam ich gestern mit dem Brett vor mir tragend nach Hause und da lag ein großer Umschlag, auf dem ganz viele Ü´s gemalt waren. Also ran und auspacken.
Schaut mal, was für tolle Schätze Biggi mir geschenkt hat:

Das Säckchen ist wunderschön und hat eine Super-Größe.
Und das Kisschen: In grün.. meine absolute Liebfarbe.


Biggi ... bussel ... Du liebes Menschenkind.

Ganz ganz herzlichen Dank. Du kannst gar nicht ahnen, was Du mir für eine Freude gemacht hast, indem Du mir ein wirklich schönes „Licht“ in`s Grau geschickt hast.

Schick Dir in Gedanken einen langen dicken Knuddler.
Voller Freude ... Grüße aus dem Dorf

Mittwoch, 9. September 2009

Aktion 9.9.9

Nachdem ich meine Fotos beisammen hatte, ergab sich mein Thema von allein:
W A R U M ???
... sieht die Gummi-Bärlie-Parade von Annette leckerer aus als meine Stempel-Bärlie-Parade?


... werden immer alle Käuter gleichzeitig erntereif?

... kehren einem die edlen Rösser eigentlich immer den Allerwertesten zu, wenn die Möhren weggefuttert sind?

... dürfen Hunde ihr "Geschäft" nicht auf freiem Feld verrichten? Angeblich zum Schutz der Nahrungsmittelherstellung auf den Feldern ... die Bauern aber düngen mit Gülle?

... gibt es Blogs, auf denen so schöne "Stempeleien" vorgstellt werden und mit meinen Stempeln im Büro wird das nix?

... gibt es immer weniger Schmetterlinge?

... müssen immer irgendwelche Idioten unseren Zugang zum Haus zuparken, obwohl sie den Eingang deutlich erkennen können und ringsum alles frei ist?

... es Hopfen gibt und dadurch das Bier so verdammt lecker wird?

Info`s zu Plaggenhütte
... kaum einer in unserem Dorf etwas über diese klasse und bedeutungsvolle Rekonstruktion weiß?

Die Aktion hat richtig Spaß gemacht. Danke Annette.

Liebe Grüße aus dem Dorf

Sonntag, 6. September 2009

Mülheimer Trödelmarkt am Wasserbahnhof

Wir mussten uns heute "etwas die Beine vertreten" und ein bissel schnüffeln gehen. Der Trödelmarkt in Mühlheim ist immer prima vom Angebot her und auch vom Ambiente, da er entlang der Ruhr verläuft.

Und ... wer sagt, dass Frauen nicht einparken können...???

Sobald wir nun unsere Bäuche gestopft haben, werden wir schauen, wie "Schlämmer kandidiert".

Das Dorf wünscht Euch einen stressfreien Montag!