Mittwoch, 30. September 2009

Zwiebelkuchen & Federweißer

Eigentlich mag ich Zwiebeln gar nicht!
Aber in gebratener, gerösteter oder sonst
einer nicht rohen Form ... mmh ... lecker!

Eine der leckersten Dinge im Herbst ist Zwiebelkuchen.
Also ran an den Ofen:

Zuerst mal den Hefeteig für den Boden.
Ich hör förmlich das Geschrei der älteren Generation und weiß,
auch meine Schwiegermama hat immer einen riesen Anfall
bekommen, wenn sie einen Hefeteig machen sollte.
Also ich hab da mal ein einfaches Rezept von
"ich-weiß-nicht-mehr-wer-so-lieb-war"
bekommen und damit geht er superleicht:

400 g Mehl
1 Tüte getrocknete Hefe (z.B. Dr. Oethker)
1 TL Salz
1/2 TL Zucker
50 g Butterschmalz (ich nehme immer 90 ml Sonnenblumenöl)
240 ml lauwarmes Wasser

Außerdem braucht man noch:
1,5 kg Zwiebeln
ca. 225 g gewürfelten Speck
(ich mag kein Fett und kaufe immer die schon fertiggeschnittenen
Würfelchen abgepackt z.B. bei PLUS, mager aber lecker)
1 Becher Creme fraiche Kräuter
1 Becher Schmand
1/2 Bund Schnittlauch (kann man aber auch weglassen)
ca. 200 g geriebenen Käse
(kann man ja auch gerieben kaufen, ich mags aber gern herzhaft und reibe Old Amsterdamer)

Die Tüte Hefe in das lauwarme Wasser einrühen,
bis sie sich vollständig aufgelöst hat.
Das Mehl in eine Schüssel (als Tupper-Liebhaber
natürlich in die Peng-Schüssel) geben
und das Salz und den Zucker daraufgeben.
Dann die Hefeflüßigkeit und das Öl dazu und
alles kräftig miteinander vermengen.
Teig dann an einem warmen Ort "gehenlassen"
(lol ... Jochen muss dann immer im Schlafzimmer Fernseh gucken
und die Schüssel unter der Bettdecke warmhalten).
Nach ca. 10 Minuten noch einmal durchkneten und weitere
15 Minuten warmhalten. Danach den Teig ausrollen; Dicke ca. 0,5 cm.

Eine Mischung anrühren aus 1 Becher Creme fraiche mit Kräutern,
1 Becher Schmand und mit einem halben Bund Schnittlauch (feingeschnitten).

Diesen Belag auf den ausgerollten Hefeteig verstreichen.

Darauf ca. 2/3 des Specks geben. Die in Ringe

geschnittenen Zwiebeln gare ich immer in der Microwelle vor, damit sie auf keinen Fall mehr roh sind.
"Andersgesinnte" können sie auch roh auf den Teig auflegen.

Darauf dann das restliche Drittel des Specks und darauf den Käse.

Für ca. 45 Minuten bei 200° in den Backofen, mittlere Schiene.

Das Foto ist leider etwas dunkel geraten ...

man kann es aber als "Röststoffe a la Tim Mälzer" verkaufen ... :O)

Zwischenzeitlich den gekühlten Federweißer schon mal in die Gläser füllen und intensiv probieren, ob er dieses Jahr auch schmeckt ... pfeif.
Dann einfach nur genießen.

Genußsüchtige Dorfgrüße

Kommentare:

  1. mmmh, da läuft mir ja grad das Wasser im Mund zusammen und ich weiß, was ich demnächst mal in den Ofen schieb...Danke für die gute Idee...Bin grad mal wieder so kochmüde...gähn...Sieht sehr lecker aus. Am liebsten käm ich natürlich auf ein Schlückchen vorbei...

    Grüßle von Ines

    AntwortenLöschen
  2. Hmmmm... sieht echt lecker aus!!! Wenn ich mit so was nicht immer so faul wäre - außerdem essen die anderen dann wieder nicht mit und beschweren sich am nächsten Tag über die verschiedensten Ausdünstungen!!
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  3. Mmmhh...Zwiebelkuchen lecker.
    Könnte ich auch mal wieder machen.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  4. Also, wir mögen das so kurz vor krebserregend ;o)
    Sieht superlecker aus, wann sollten wir vorbeikommen ??? *gg*...
    Auf das die Bettdecke sich heute Nacht hebe... dickes Drückerle, Tanni

    AntwortenLöschen
  5. Boah Iris, mir läuft das Wasser im Mund zusammen.

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
  6. Wie die Bettdecke hebt sich ... das mir vorher keiner gesagt ;-\
    ... pfeiff oder eher "tröt".

    Und färtisch ist das Teil janz schnell (bis auf die Wartezeit) ... ährlisch. Ich bin ja über die Woche so kochfaul und liebe Rezepte, die ganz flott gehen. Ich will ja außer Arbeit, Kochen und Essen noch was vom Abend haben und in Euren Blogs luhren gehen.
    Also her mit "Ich-mach-es-mir-leicht-Rezepten".
    Iris

    AntwortenLöschen
  7. mmmmhhhh lecker. Bring'ste morgen ein Stück mit.Soviel schafft ihr Zeiw doch gaaaaarn nicht alleine.
    Bussi Pitti

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Iris, das macht ja richtig Hunger!! Wäre eine gute Sache für meinen nächsten Bärenstammtisch. Ich werde mir mal dein Rezept mopsen!!
    Liebe Grüße
    Gitti

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Iris,
    da bekommt man Appetit und möchte sich gleich dazugesellen ;o)
    Doch ich nehme an, das der Zwiebelkuchen schon aufgegessen und der gutgekühlte Federweißer getrunken wurde ;o)

    Herzlichen Dank fürs Rezept und den tollen Bildern.

    Wünsche dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Swaani

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Iris!
    Zwischenzeitlich den gekühlten Federweißer schon mal in die Gläser füllen und intensiv probieren, ob er dieses Jahr auch schmeckt ... pfeif.
    Dann einfach nur genießen.

    Genußsüchtige Dorfgrüße

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Iris,
    das sieht ja zum anbeißen und ausschlürfen aus.... danke für die hervorragende Idee was ich morgen zum Abendessen mache! Und vielen lieben Dank noch für die Geburtstagsgrüsse! Verfressene Grüsse Myriam

    AntwortenLöschen
  12. Oh sieht das lecker aus! Aber leider auch nach 1,5 Mio. Kalorien! Ich würde da einfach die trübe Brühe zum Trinken weglassen, die mag ich eh nicht... dann ist es nur noch 1 Mio... das ist akzeptabel! :O)

    Liebe Grüße... Heike

    AntwortenLöschen
  13. Kalorien - wat is dat denn??? Sind das nicht die kleinen, netten Tierchen, die nachts in unseren Schrank kriechen und die Klamotten enger nähen?? Die Sch...ß Viecher können mich mal - ich genieße!!!

    Genußsüchtiges Grüßle von Ines

    AntwortenLöschen
  14. :-)) :-))

    Genau,
    1. kann man sich von diesen Viechern doch nicht alles verderben lassen und
    2. das bissel Creme fraiche und Käse wird doch wohl von den Zwiebeln kurze Zeit später wieder aus dem Körper "geblasen" ... grins.

    AntwortenLöschen
  15. HAu.....wie genial ist das denn???
    Ich hatte gestern mirgen nach dem Aufstehen so den Gedanken mal nen guten Federweißen zu organisieren und dazu einen feinen Zwiebelkuchen zu backen. Als ich dann gestern auf dem Elternabend innen Kindergarten kam gab es doch nach der großen Elternratswahl ein tolles Buffet mit Zwiebelkuchen und lecker lecker Federweißen!
    Yammi Yammi
    Is schon wat janz Feines!!!!
    Dankä für´s Rezept...-is schon jemopst!

    AntwortenLöschen
  16. wir verstehn uns einfach - liebe Iris - und mit Punkt 2 hast du auch recht - das haut kräftig durch...
    In diesem Sinne ...prösterchen

    AntwortenLöschen
  17. Wünsche einen guten Appetit gehabt zu haben. Freunde von uns schwärmen auch immer von Zwiebelkuchen und Federweißem.

    Lg
    Biggi

    AntwortenLöschen
  18. huhu iris,
    lecker sieht es aus, morgen backe ich auch zwiebelkuchen für unsere nährunde.
    lg stefie

    AntwortenLöschen

Juhu, alle Dorfbewohner froien sich bärig über Deine Nachricht :O)