Samstag, 19. September 2009

Irene, Stöfflies und Gematsche

Irene von Federbärchen ist heute in`s Dorf eingereist.
Claudia,. ich hab doch gesagt, in natura ...
noch viel niedlicher als auf Fotos. DANKE!
Mal sehen, welcher Dorfbewohner das Rennen macht
und sie in sein Häuschen locken kann ...pfeif.
Nach der weiten Reise wollte sich die Kleine erst einmal am Grün stärken. Ich glaube, sie fühlt sich wohl, zumindest hat sie einen sehr zufrieden und genüsslichen Gesichtsausdruck ... oder?

Tja, und da Frau zur Zeit irgendwie keine Lust hat, Bärchen zu nähen, musste sie wengistens auf einem Bauermarkt Stöffchen für Kleidchen usw. kaufen.

Vielleicht animiert ja das, wieder zur Nadel zu greifen ;-)

Auf dem Markt gab es natürlich auch Obst, Gemüse, Eingemachtes usw. aus eigenem Anbau bzw. eigener Herstellung. Mitgenommen haben wir u.a. einen Weisskohl. Eigentlich für meine Schwiema, aber weil der Kopf riesig für 2 Personen ist, kam mir die Idee:
Ich mache mal Krautsalat.

In meiner Kindheit wohnten wir in einem Mietshaus. In der untersten Etage befanden sich eine Gaststätte, ein Lebensmittelmarkt und ein Friseursalon. Meine Ma und unsere Nachbarin haben die Gaststätte betrieben und der Mann der Nachbarin war der Koch. Zweimal in der Woche hat er auf dem Innenhof selbst Krautsalat gemacht. Für uns Kinder war es das Größte, wenn wir, nachdem er den Kohl geschnitten. Öl, Essig, Salz, Pfeffer und was weiß ich sonst noch in den Rieseneimer getan hatte, die ganze Sache so richtig durchmatschen durften.
Viiiiieeeel schöner als mit Schlamm matschen ... lol.
Hände waschen??? Nö ... pfeif .. das mussten wir ehrlich gesagt vorher nicht. War ja viel Pfeffer drin, da fielen ein paar Krümelchen Dreck vom vorherigen Spielen nicht wirklich auf. Das hört sich heutzutage unmöglich an, aber ich musste bei meinem Matschen heute daran denken und so lachen. (ICH habe mir natürlich vorher die Hände gewaschen!!! Bin ja jetzt schon groß ...lol.) Angemerkt sei noch, den Menschen aus Eicker Wiesen (früher eigenständig, heute ein Stadtteil von Moers) und Umgebung, die in der Gaststätte Essen kamen, haben immer den Krautsalat gelobt.
Jawoll ja. Es gab nirgendwo einen Besseren!

Morgen wollen wir nach Anholt zu den Bären und zur Ausstellung.
Ich freue mich drauf, Hilla, Andrea und
den Sendener Bärenfreunde-Club zu treffen.
Hoffentlich zeigen sich unsere "Bären-Vorbilder" und ich kann für uns einige Fotos mitbringen.

Das Dorf wünscht Euch einen sonnigen Sonntag.

Kommentare:

  1. Irene sieht wirklich sehr niedlich und zufrieden aus.
    Wünsxh guten Appetit beim Krautsalat und viel Spaß morgen bei den Bären und den Menschen ;-)

    Liebe Grüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  2. Irene ist wirklich niedlich, der Name paßt perfekt und sie sieht auch sehr zufrieden aus.
    Bei deiner Geschichte mit dem Krautsalat mußte ich richtig schmunzeln.
    In Franken, wo ich her komme, da wird sehr viel Sauerkraut gegessen. Früher, da hat man das ja selber in Fässern gelagert und nicht bei Aldi gekauft...*lach*
    Und.........man hat das Kraut mit den Füßen eingestampft......und natürlich mit Kinderfüßchen......die paßten wohl besser in das Krautfass.....*lol*
    Ich selber kam nie in den Genuss........aber mein Mann wohl.....ob er die Füße vorher gewaschen hat??????

    AntwortenLöschen
  3. Ja, Irene hat's ja gut getroffen!!

    Viel Spaß in Anholt! Wir waren vor Jahren mal da, heute geht's leider nicht, weil mein Mann 12 Stunden Nachtschicht hat. Wenn das Wetter noch mitspielt, wird's bestimmt bei ein schöner Tag.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  4. Irene sieht sehr zufrieden aus, das Grünzeug scheint sehr gut zu schmecken.
    Schwiegermutter hat auch selber Krautsalat gemacht, auch Rotkohl und Sauerkraut, aber ob sie Hände und Füße vorher gewaschen hat, weiß ich nicht...grins...
    Viel Spaß in Anholt.

    LG
    Biggi

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Iris,
    ich freu mich riesig, dass Irene gut angekommen ist und sie Dir gefällt! Ich sehe schon, sie fühlt sich pudelwohl! Bin gespannt, wo sie sich bei Euch niederlassen wird!
    Wünsche Dir viel Spaß in Anholt und einen bärenstarken Tag! Dicken Drücker von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja ein witziges Elchlein! Zwar blau, aber so viel Charme und Witz im Gesicht! Gefällt mir gut!!

    Liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen

Juhu, alle Dorfbewohner froien sich bärig über Deine Nachricht :O)